Gefühlt etabliert

You are here: Home / Berührungspunkt / Gefühlt etabliert

Gefühlt etabliert

Ein Wort hat sich sooo in unserem Sprachgebrauch etabliert, dass es garnicht mehr wegzudenken ist !!! Juchhu !!!

Meine Kinder, ich selbst & „gefühlt“ jede/r, verwenden das Wort „gefühlt“ seit geraumer Zeit.

Es war aufeinmal da.

Mein Bewusstsein macht Luftsprünge & erkennt es als zeitgemäße Evolution = )

Mit „gefühlt“, wird es unwichtig, ob Dinge tatsächlich einem sachlich bewiesenen Wahrheitsinhalt entsprechen.

Das ist mit „gefühlt“ völlig Wurst.

Ich habe „gefühlt“ den ganzen Tag noch nichts gegessen. Dabei geht es garnicht darum, ob ich wirklich den ganzen Tag noch nichts gegessen habe, sondern dass es sich einfach so anfühlt. Ein leerer Magen zum Beispiel. Damit verweise ich auf meine momentane Befindlichkeit. Oftmals können andere dieses Gefühl, auch nachempfinden. Aus dem eigenen Erleben heraus.

Es schafft eine Verbindung auf der Empfindungsebene. Kontrolle & Prüfungen von Gegebenheiten werden dabei nichtig.

Einzig was zählt ist das Gefühl.

So, was wird aus den jungen Menschen von morgen ? Sie fühlen. Punkt.

Aus dem Herzen, deine Silke

Leave a Reply

Your email address will not be published.