„den Nebelschleier lüften, Wellness & Vitalität.“

You are here: Home / Yogastunden / „den Nebelschleier lüften, Wellness & Vitalität.“

„den Nebelschleier lüften, Wellness & Vitalität.“

Yogastunde online am 04.04.21:

Komme achtsam auf deiner Matte an, in deinem Raum. Fühl dich durch deine einzelnen Körperräume, atme liebevoll hinein. Schenke Ihnen Prana, Lebensernergie. Dann beginnne durch deine Haut zu atmen, wie ein Membran. Dein größtes Organ, welches dich im Gesamten umschließt. Jede Pore durchlässig. Weich, empfindsam. Stell dir vor du nimmst alles auf, was du für dich brauchst. Atem, Licht, Berührung...du darfst nehmen, schöpfst aus der dich umgegebenden Fülle. Alles nicht Brauchbare winkst du einfach durch. Du mußt nicht mit allem in Resonanz gehen.

Wir öffnen den Raum mit Ong Namo…& für unseren Schutz das Aad Guray Nameh.

Im Wirbelsturm ist es wichtig, dass du dein eigenes Feld sichtbar werden läßt.“ (Silke Sukhram)

So starten wir mit einer Meditation aus dem Kundalini Yoga, die dich in dir selbst verankert & dein SEIN spürbar nach außen dehnt.

Im einfachen Sitz, zeigt die linke Hand zur Erde, die rechte Hand öffnet sich zum Himmel. Von der Erde getragen, vom Himmel gehalten. Du fällst nirgendwo durch;-)

Unterarme parallel zum Boden, die Hände zeigen zu den Knien und sind ganz leicht nach oben angewinkelt. Einatmung durch die Nase, Ausatmung lang durch den Mund.

Fühle wie du dich durch deine Nebelschleier atmest. Wie du in der Begegnung mit dir selbst klarer wirst. Das Feld um dich herum lichtvoller. Spüre deine physische Präsenz. Sehe deinen Platz im Raum.

Fühle wie sich die lichtvollen Räume der Gruppenmitglieder verbinden und ein leuchtendes Feld erzeugen.

Inspiriert durch eine kleine Geschichte aus dem Leben, widmen wir uns der Vitalität & dem well being unseres Körpers.

Spring, Klopf, & Streich intergrieren eine Schütteltanz. Im Faszienyoga beinhalten diese Sequenzen eine der 7.Strategien, „lösende Techniken.“

Der Lymphfluss wird angeregt. Ein vitales Kribbeln durch den Körper spürbar. Es bringt einen verjüngenden Effekt mit sich.

In Rückenlage mobilisieren wir die Becken & Bauchregion. Mikrobewegungen die sich ganzheitlich im Körper ausbreiten.

Druckpunkte/Akkupressur werden in Bauchlageübungen gehalten.

Umkehrhaltungen folgen, wobei die Organe entspannen dürfen….alles fließt Kopf:-)

In der Zange wiederholst du dein eigenes dir Kraft gebendes Mantra. Wie z.B. : „Ich bin lichtvoll“ oder „Ich bin vollkommen“.

Dynamisch beenden wir das Set mit den Vorbeugen.

Du sinkst in deine wohlverdiente Tiefenentspannung Shavasana.

Ein Mantra der Verbundenheit schließt die Stunde ab. Humee Hum… von Siri Akal Kaur.

Letztendlich ist es das Mitgefühl für alle Lebewesen, welches uns zum Frieden führt.

Feedback:

„Hat mega gut getan- mal alles aus sich raus zu schütteln. Tut man viel zu wenig! Freu mich auf die nächsten Stunden und was du noch für Überraschungen für uns bereit hälst, liebe Silke.“

„Die Mikrobewegungen haben mir wahnsinnig gut getan. Das war genau das richtige für meinen Rücken. Auch die Kerze klappte danach total gut. Ich war gestern Abend noch lange wach und habe mich putzmunter gefühlt. Danke Silke!“

Dein Kommentar

Your email address will not be published.